Stress-Wir bauen ihn ab!!



Stichwortsuche:







  Ohne ihn bin ich einsam – und mit ihm unglücklich
Psychologischer Rat
  Solange Sie kuschen, wird Georg Sie weiterhin unterdrücken. Wollen Sie Ihre Beziehung grundlegend ändern, müssen Sie ihm ganz konsequent begegnen.

1. Machen Sie sich klar, dass Sie kein kleines Kind mehr sind.

2. Setzen Sie Ihren Willen durch. Besuchen Sie Ihre Tochter oder machen Sie einen Stadtbummel, ohne Georg um Erlaubnis zu fragen. Und: Bleiben Sie in Ihrer Wohnung, wenn Ihnen danach zumute ist.

3. Beschimpft er Sie, verlassen sofort das Zimmer.

4. Versorgen Sie ihn nur in dem Maße, wie Sie es von sich aus möchten.

5. Verlangen Sie für die Pflege seines Hauses eine Putzhilfe.

Allerdings: Macht er Ihnen weiterhin Stress, sollten Sie einen endgültigen Schlussstrich ziehen.

Gegen Ihre Einsamkeit hilft folgende Strategie:

1. Frischen Sie alte Freundschaften und Bekanntschaften auf.

2. Unternehmen Sie viel, werden Sie aktiv (Interessengruppen, Sport, Volkshochschule).

3. Engagieren Sie sich im sozialen Bereich (Kirchengemeinde, Kindergarten, Krankenhaus).

Buch-Tipp: Und plötzlich wieder Single (Kösel-Verlag).

Zurück zur Frage - Zurück zur Auswahlliste

 

Datenschutz / Impressum

www.psychotipp.de
(c) 2000-2009 dr. arnd stein, iserlohn - arndstein@vtm-stein.de